Sonntag, 15. April 2018

Hüttenschuhe im Frühling.

#DIYHüttenschuhe


Eigentlich passt dieses Nähprojekt ja wirklich nicht in die aktuelle Jahreszeit.
Aber es gibt schon mehr oder weniger einen Grund, warum ich euch heute diese Hüttenschuhe zeige. 


Anfang des Jahres hatte ich das Glück und habe bei einer Aktion von handmade Kultur und Prym ein kreativSet für Hüttenschuhe gewonnen. 
 Die weitere Aufgabe bestand darin, möglichst kreative Hüttenschuhe zu fertigen, um so an einem weiteren Gewinnspiel teilnehmen zu können.

Leider gab es Lieferprobleme bei einer der Größen, weshalb sich auch der weitere Verlauf des Gewinnspiels nach hinten verschoben hat. 


Ich muss aber gestehen, das ich so während der Ostervorbereitung und bei den steigenden Temperaturen nicht wirklich Lust auf Hüttenschuhe hatte. Aber es war einfach eine Ehrensache, wenigstens das Paar das ich gewonnen habe, zu verarbeiten. 
 
Als Stoffe habe ich einen blau gemusterten Sommersweat und einen schönen, dicken weißen Sweat genommen.  Eigentlich soll der Futterstoff laut Anleitung ein Teddystoff sein, aber ich war mir sicher, daß mir das zu warm wird. Also habe ich den kuscheligen Sweat als Futterstoff und da einfach die linke Seite als rechte genommen. So ist es schön kuschelig, aber nicht zu warm. 


Die Sohle anzunähen war schon eine rechte Friemelarbeit, ich bin froh, daß ich es ohne größere Verletzungen an den Fingern geschafft habe.

Nun warten die Schuhe erst mal auf kältere Tage und ihren ersten Einsatz. 


Euch wünsche ich jetzt noch einen schönen Start in die Woche


Seid lieb gegrüßt aus der Fitzfädelstub von Susanne

1 Kommentar:

  1. Liebe Susanne Du kannst sicher sein ...der nächste Winter kommt bestimmt und dann freust Du Dich über die tollen Hüttenschuhe.
    Sie gefallen mir gut und ich kann mir vorstellen wie friemelig die Verarbeitung gewesen sein muss.Auf jeden Fall hat es sich gelohnt.
    Liebe Grüße Iris

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für jeden einzelnen Kommentar. Ich freue mich immer, wenn ich merke, ich führe keine Selbstgespräche

Wenn Du auf meinem Blog kommentierst, werden die von Dir eingegebenen Formulardaten (unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z.B. Deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu findest Du in meiner Datenschutzerklärung und in der Datenschutzerklärung von Google.