Montag, 2. April 2018

Hühnchen und Möhren zu Ostern

Eigentlich wollte ich mich ja letzte Woche noch mal hier blicken lassen. Allerdings war es vor Ostern doch etwas stressiger als  gedacht.

Heute möchte ich euch endlich zeigen, was der Osterhase denn hier so unter anderem versteckt hat.
Für die Omas, Opas und Onkel und Tanten gab es dieses Jahr nämlich ein kleines Hühnchen. Nämlich eben das, was ich schon beim Fundsachen-Sew Along erwähnt habe. Das Osterküken von Fräulein Mutti.





Natürlich brauchten die Hühnchen noch eine passende Verpackung. Ein Nest sollte es natürlich sein. Allerdings sollte noch irgendwas mit ins Nest, das die Hühnchen nicht so einsam aussehen. Süßkram habe ich ausgeschloßen, den gibt es ja von allen Seiten genug.

Nach dem mir im benachbarten Supermarkt dann das hier:


über den Weg gelaufen ist, war klar, das es für die Hühnchen gepimpte Eier gibt. Allerdings wollte ich trotzdem auf Lebensmittel, sprich echte Eier, verzichten und habe mich für Plasteeier entschieden. So können die Sprüche auch nächstes Jahr wieder am Strauch hängen.






Zusammen gepackt sah das ganze dann so aus:



Nur bei dem Nestchen für die Tagesmutti hat sich noch ein bisschen  mehr Süßkram eingeschlichen.




Für den Nachwuchs gab es natürlich etwas Süßkram. Natürlich auch in passender, österlicher Verpackung. Genäht habe ich dafür die Karotte von Shesmile.


Es passt nicht zu viel rein. Aber für eine kleine Hand voll Süßes oder ein kleines Ostergeschenk sind sie wunderbar geeignet.


Natürlich hat die Burzelmaus auch noch einen standesgemäßen Beutel für die Ostereiersuche bekommen. Den zeige ich euch aber Morgen.

Und da sich die Beschenkten auf jeden Fall über ihre Nester gefreut haben, hüpfe ich damit jetzt noch schnell zu den Montagsfreuden.



Nun seid lieb gegrüßt aus der Fitzfädelstub von Susanne





Kommentare:

  1. hach Susanne,
    deine hühnchen sind ja allerliebst geworden, ich sehe da etwas harry potter tauschstoff durchblitzen :0) ich hoffe, du hattest ein schönes osterfest! ich mache wieder ein geburtstagswichteln, wenn du magst, schau doch mal rum... ganz lg aus dänemark, Ulrike :0)

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Nadelsuse,

    da hast du aber schöne Sachen gewerkelt. Bei den Möhren habe ich auch überlegt ob ich die nähe ... habe mich dieses Jahr allerdings dagegen entschieden. Die Hühnchen sehen total niedlich aus... ich mag sie ja total gerne. :)

    Habe einen tollen Start in die Woche und ganz liebe Grüße die Nähbegeisterte

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für jeden einzelnen Kommentar. Ich freue mich immer, wenn ich merke, ich führe keine Selbstgespräche

Wenn Du auf meinem Blog kommentierst, werden die von Dir eingegebenen Formulardaten (unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z.B. Deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu findest Du in meiner Datenschutzerklärung und in der Datenschutzerklärung von Google.