Dienstag, 20. März 2018

Fundsachen Sew Along #2 - Mini-Rucksack "Andrew"

Es wird mal wieder Zeit für ein Lebenszeichen hier. Das Leben 1.0 hat mich gerade ziemlich fest im Griff, daher war bzw ist es hier auch ein klitzebisschen ruhig geworden. Wird sich aber bestimmt bald wieder ändern.


Ich habe mir ja vorgenommen, das ein oder andere Ebook, das noch hier rumschlummert endlich mal zu nähen. Auch wenn es nur kleine Sachen sind, die ich bei Juliepunkt´s Sew Along beisteuern kann.



Heute möchte ich euch endlich meinen genähten Rucksack "Andrew" zeigen.
Ich muss gestehen, wir werden wohl keine dicken Freunde. Vielleicht nähe ich noch mal einen zur Übung, nicht zur Strafe ;) , aber ich war schon froh, das ich die Fummelei fertig hatte.

Eigentlich ist er ja eine tolle Resteverwertung, nicht nur für Stoff sondern auch für übrige Bänder und Dekokram.




Er ist auch nicht perfekt geworden. Allerdings wird er trotzdem verschenkt. Mit dem dazupassenden Turnbeutel und einem Geldscheinchen drin wird sich die Schulanfängerin dieses Jahr sicher auch über einen nicht so perfekten, kleinen Rucksack freuen.



Als nächstes stehen nun die Freebooks auf dem Plan. Mal sehen, was ich denn da so von meinem Vorhaben schaffe.

Nun wünsche ich euch allen erst mal eine schöne Woche
Liebe Grüße aus der Fitzfädelstub sendet euch Susanne

Kommentare:

  1. Da hatten wir beide den selben Einfall, auch ich fand das es Zeit war für ein Lebenszeichen.
    Sehr süß sieht dein Mini-Rücksack aus. Als Gutschein Idee ideal, finde ich.

    Sonst hoffe ich es geht euch allen langsam besser und meine/deine/unsere Schnipsel sind bei dir angekommen.
    Hat auch gedauert. Bei mir war es auch schwierig.
    L.G.Anni

    AntwortenLöschen
  2. Hui.. Der sieht aber klein aus, wenn man sich die Reißverschlussschieber anschaut. Wahnsinn. Tolle Geldscheinhülle! LG Julia

    AntwortenLöschen
  3. hej susanne, dein mini rucksack ist ja klasse geworden, was es nicht so alles gibt? toll als geschenk...wie, die schnipsel sind unterwegs? ganz LG aus Dänemark, Ulrike :0)

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für jeden einzelnen Kommentar. Ich freue mich immer, wenn ich merke, ich führe keine Selbstgespräche

Wenn Du auf meinem Blog kommentierst, werden die von Dir eingegebenen Formulardaten (unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z.B. Deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu findest Du in meiner Datenschutzerklärung und in der Datenschutzerklärung von Google.