Dienstag, 9. Januar 2018

KSW 29 - das Finale: Ein Labyrinth

Heute ist Finaltag bei der 29. KSW bei Juliespunkt.

Im Teaser gab es ja schon einen kleinen Einblick und ich hab auch das Stöffchen und einen kurzen Blick auf das genähte Stück gegeben.
Ich hatte das Glück, diesen tollen Blumenstoff zu bekommen. Der mit der Bordüre sieht auch sehr schick aus, aber ich glaube, da wäre es mir schlußendlich nicht ganz so leicht gefallen.

Heute zeige ich euch nun endlich mein Ergebnis:

Es ist ein Stoff-Murmel-Labyrinth geworden. Auf die Idee kam ich nach dem JZT-Beitrag von Marietta, die eben so ein Labyrinth gewerkelt und verschickt hat. So eins wollte ich unbedingt auch für die Burzelmaus nähen. Und innerhalb eines Abends war es tatsächlich vollbracht. 

Vielen Dank noch mal liebe Marietta für die Inspiration ;)


Ich habe zwei Sichtfenster sozusagen als Start und Ziel eingearbeitet. Dafür hab ich zwei Stück Klarsichtfolie und noch einen Futterstoff eingearbeitet. Das war auch mit das aufwendigste an dem Projekt. Ansonsten ist es wirklich ratzfatz genäht und ein süßes, kleines Geschenk.

Noch ist die Maus ein bisschen jung dafür. Sie versucht eher die Murmel aus dem Fenster raus zu puhlen als die Murmel hin und her zu schieben. Aber das wird sicher auch noch werden.Dafür saß der Papa schon mal gedankenverloren auf dem Sofa und hat die Murmel hin und her geschoben.


 Die Abstände der Linien hab ich grob mit HIlfe der murmel vorher ausgemessen. Da es ja für die Kleine ist, hab ich bewusst noch Luft gelassen, das sich die Murmel leicht schieben lässt. Auch sind die Gäng im Labyrinth sehr übersichtlich und nicht zu viel. Bei schon größeren Kindern kann man die Schwierigkeit ja noch erhöhen.


Vielen Dank noch mal an Julie für das Ausrichten der KSW. Es war mir ein Vergnügen, wieder dabei sein zu dürfen.

So, und alle die noch nicht genug von der KSW haben, dürfen am Freitag gerne hier wieder reinschauen. Denn die KSW 30 startet bei mir ;)


Ich hüpf damit jetzt natürlich zu Juliespunkt´ Finalpost, zur großen KSW-Sammlung, zu HoT und zum Creadienstag  

Bis dahin seid lieb gegrüßt aus der Fitzfädelstub von Susanne

Kommentare:

  1. Hej Susanne,
    solche Labyrinthe kenne ich und finde sie ganz toll, schön mit den beiden Sichtfenstern! Gefällt mir sehr (da kommt dann der Ergo raus...)ganz LG aus Dänemark, Ulrike :0)

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Susanne,
    das ist ja ein tolles Spielzeug, wohl auch für Erwachsene ;).
    LG
    Sandra

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Susanne,
    WOW dein Stoff-Murmel-Labyrinth gefällt mir sehr gut, das ist ja mal wirklich eine tolle Idee und ich hätte dafür auch gleich ein kleines, süßes Opfer! ;-)
    Schön, das bei dir die nächste KSW30 stattfindet. Da hoffe ich mal auf ein Plätzchen für mich, hihi, vielleicht habe ich ja wieder Glück.
    Ich wünsche dir ein frohes neues Jahr für dich und deine Lieben. ♥

    Viele liebe Grüße aus Heidelberg,
    Annette

    AntwortenLöschen
  4. Das ist ja eine tolle Idee! Sowas hab ich noch nie gesehen!

    Liebe Grüße, Katha

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Suse,

    die Idee mit dem Murmel Labyrinth finde ich klasse und es ist auch ein schönes Spiel für die ewig langen Autofahrten. :) Da ja auch nichts verloren gehen kann.

    Die nächste KSW ist bei dir...da freue ich mich schon drauf und werde sicher vorbeischauen. :)

    Liebe Grüße sendet dir die Nähbegeisterte

    AntwortenLöschen
  6. wow - so ein Labyrinth kannte ich bisher noch gar nicht - liegt vielleicht daran, dass es in meiner näheren Umgebung keine Kinder im geeigneten Alter gibt ;-)
    und am Freitag guck ich garantiert wieder vorbei ... ;-)
    LG Brigitte

    AntwortenLöschen
  7. Da hattest du ja eine tolle Idee und hast es auch so schön umgesetzt :)

    Lieben Gruß
    Sarah

    AntwortenLöschen
  8. Na, das hätte ich bei deinem Teaser ja eigentlich sofort erkennen müssen. :-)
    Für die Sichtfenster war ich zu faul, das ist wirklich das Aufwändigste. Der Stoff eignet sich sehr gut für so ein Labyrinth.
    Lieben Gruß
    Marietta

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für jeden einzelnen Kommentar. Ich freue mich immer, wenn ich merke, ich führe keine Selbstgespräche

Wenn Du auf meinem Blog kommentierst, werden die von Dir eingegebenen Formulardaten (unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z.B. Deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu findest Du in meiner Datenschutzerklärung und in der Datenschutzerklärung von Google.