Mittwoch, 17. Januar 2018

Ich hab zwar keine Ahnung, aber ich leg mal los - Mein Harry Potter Quilt

Ich hab ja schon gesagt, das ich mich von Ulrike´s Plan, den Harry Potter Quilt zu nähen, habe anstecken  lassen.
Ganz ehrlich, alleine wäre ich nie auf die Idee gekommen. Zum einen, weil ich von Patchworken wirklich keine Ahnung habe und einen heiden Respekt davor, zum anderen, weil ich wohl nie auf so eine tolle Seite, wie die Fandom in Stiches gestoßen wäre. Ulrikes Vorhaben hat mir jetzt aber einen Schubser gegeben, doch einfach mal was neues auszuprobieren.

Und nachdem ich dann hier und hier zwei tolle Anleitungen gefunden habe, hatte ich richtig "Blut geleckt"

Letzte Woche war ich dann Stoff für den Hintergrund und den Rahmen besorgen. Also, ich hatte wirklich nur das auf meiner Liste stehen... Aber irgendwie musste ich daheim doch erst mal Stoffe sortieren.


Aber ich kann ja nix dafür, wenn der Stoffladen des Vertrauens auch noch 20%-Rabatt-Woche hat. Und es bei Resteröllchen das vierte  gratis gibt. Da kann man doch nicht widerstehen.

So, also nun zurück zum Thema.  Für den Hintergrund wollte ich einen hellen bräunlichen Stoff mit schönem Muster. Für das Regal natürlich ein schönes, sattes, dunkles braun. Ich wollte keinen reinen unifarbenen Stoff, denn Holz ist ja nun auch nicht immer glatt und eben.
Ich weiß, eigentlich wollte ich nur Stoffe aus meiner Restekiste für den Quilt nehmen. Aber die so schön zum Thema passenden Stoffe mussten einfach mit.
Also hier nun meine eigentliche Beute für den Quilt:


Und nun, nachdem ich gestern den Abend spontan im Nähzimmer verbracht habe, kann ich euch heute sogar schon meinen ersten Block zeigen. Das Papier muss ich noch entfernen, aber das wird wohl mal eine gemütliche Coucharbeit.


Ich muss sagen, es war jetzt nicht soooo schwer. Man muss ein bisschen überlegt an die Arbeit gehen. Einiges erklärt sich auch während dem nähen von selbst bzw durch "try and error". Bei der Kugel musste ich erst ein zweites Mal anfangen, aber dann lief die Stückelei.


Bei der Kugel war es auch, wo ich mal kurz überlegt hatte, ob ich den richtigen Hinterggrund gewählt habe. Ich bin aber immer noch der Meinung, wenn sich bei Harry Potter Treppen bewegen, Räume auftauchen und verschwinden und Bilder lebendig sind, dann darf auch bei meinem Quilt der Hintergrund an manchen Stellen verschoben sein.

Es macht echt Spaß, dieses nähen auf Papier. Und es geht doch schneller, als ich ursprünglich dachte. Vielleicht wird der Quilt ja doch ein Jahresprojekt. Aber da will ich mich doch noch nicht festlegen.

Auf jeden Fall laufen auch schon die Vorbereitungen für den nächsten Block.


Jetzt stellt sich mir nur noch eine wichtige Frage: Die Bücher bekommen alle Titel, die in den Harry Potter Romanen vorkommen. Sticke ich nun diese Titel in der englischen Originalversion oder lieber in der Deutschen Übersetzung drauf? Da bin ich mir echt noch vollkommen unschlüßig.

Ich werde auch, wie ich es bei Ulrike so schön abschauen konnte, eine Seite für den Quilt im Blog anlegen. Für eine bessere Übersicht der Blöcke für mich und natürlich für Euch.



Bis dahin seid lieb gegrüßt aus der Fitzfädelstub von Susanne

Kommentare:

  1. Ich bewundere ich das ihr euch da drantraut! Toll sieht es aus. Liebe Grüße Ingrid

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Susanne
    deine Kugel sieht schon mal klasse aus. Man sieht gar nicht, dass du zum ersten Mal auf Papier genäht hast.
    Ich wünsche dir weiterhin viel Spaß und Erfolg bei deinem Großprojekt.
    Lieben Gruß
    Marietta

    AntwortenLöschen
  3. Hej susanne,
    Dein erster block sieht ja richtig toll aus! Du siehst,das ist erstmal gar nicht so schwierig....das schwere sind wirklich die stoffe, also die richtigen zu treffen:-) das ist dir ja gelungen! Nun bin ich nicht mehr allein, das ist auch schön!...ganz lg aus dänemark, ulrike :0)

    AntwortenLöschen
  4. Hi
    Ulrike hat auch mich infiziert. Ich habe mir den Hintergrundstoff bestellt, weil ich im örtlichen Geschäft einfach nicht das gefunden habe, was ich mir vorgestellt habe. Nun war an diesem Wochenende so wahnsinnig viel zu tun, aber dann geht es los!

    Wie machst du denn das mit dem Anlegen von einer zweiten Seite? Vielleicht wäre das ja auch für mich dann gut.

    Ganz liebe Grüße und ich behalte dein Projekt im Auge!
    Zottellotte Sonja

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für jeden einzelnen Kommentar. Ich freue mich immer, wenn ich merke, ich führe keine Selbstgespräche

Wenn Du auf meinem Blog kommentierst, werden die von Dir eingegebenen Formulardaten (unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z.B. Deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu findest Du in meiner Datenschutzerklärung und in der Datenschutzerklärung von Google.