Freitag, 3. November 2017

Elch und Co. für die Weihnachtskarten

Im Rahmen des Handarbeitsbingos hab ich mir natürlich Gedanken gemacht, wie ich denn welche Kästchen sinnvoll ankreuzen kann.


Manchmal sieht man nur den Wald vor lauter Bäumen nicht bzw. braucht man erst mal einen Schubser in die richtige Richtung.
So ging es mir mit diesen Karten. Die Anleitung dazu hab ich aus der aktuellen Anna. Obwohl die Idee ja nun nicht so neu ist, wäre ich wohl trotzdem nicht von alleine drauf gekommen. Es war das perfekte Projekt (nicht nur) für´s Handarbeitsbingo.


Den Stickstoff hab ich aus meinem Fundus. Keine Ahnung, von wem ich den mal bekommen habe. Eigentlich ist er nicht wirklich so toll, da die Kästchen schon mehr rechteckig sind. Aber die Motive für die Karten gehen auch etwas "langgezogen" und ich konnte so endlich was von dem Stickstoff aufbrauchen.


Die Anleitung für die Schleifen sind aus einer älteren "D.I.Y."- Ausgabe. Ich falte ja gerne mal ein bisschen rum und hier hat sich das mit den Schleifchen echt angeboten.


Und da ja nun bekanntlich aller guten Dinge drei sind und das Wetter in den letzten Wochen immer öfter danach rief, gab´s zum sticken gleich noch eine heiße Schokolade dazu.






Ja, genau. Drei Kreuzchen kann ich beim Bingo jetzt setzten. Ein bisschen Zeit habe ich ja noch. Und Ideen sind auch einige da. Ich denke, ich könnte vielleicht noch eine Reihe voll bekommen.








Schreibt ihr eigentlich noch ganz altmodisch Weihnachtskarten? Ich muss sagen, ich hab die letzten zwei Jahre damit angefangen, wieder Karten zu verschicken. Ich finde das so viel persönlicher als so schnöde Whatsapp-Bildchen oder Facebook-Massennachrichten alá "Ich wünsche euch allen..." Es gibt doch auch so schöne Karten und Kleber und Washi-Tape... Wäre doch schade, wenn die alle in irgendwelchen Kartenständer in den Geschäften einstauben.

Bevor ich diese Karten wegschicke dürfen sie auf jeden Fall noch bei Gesine vorbei schauen zum Weihnachtszauber



Seid lieb gegrüßt aus der Fitzfädelstub von Susanne



Kommentare:

  1. Hej Susanne,
    die sind aber besonders schön geworden und so aufwändig gearbeitet :0) Ich liebe es, Karten zu verschicken, das ist viel persönlicher. Meine Mama bekommt auf jeden Fall immer eine Weihnachtskarte. Hier in Dänemark sind bestimmte Julekarten Tradition, die Post gibt immer jedes Jahr eine neue Weihnachtskarte raus. Eine zum aufstellen, die sehen ganz toll aus. mit deinem bingo sieht es ja auch schon super aus. hab ein schönes WE und ganz LG aus Dänemark, Ulrike :0)

    AntwortenLöschen
  2. Wunderschöne Karten. Die gefallen mir sehr gut. Weihnachtskarten zu bekommen ist doch total toll und viel persönlicher als eine E-Mail. Ich schreibe deshalb auch selbst Karten.

    Liebe Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für jeden einzelnen Kommentar. Ich freue mich immer, wenn ich merke, ich führe keine Selbstgespräche

Wenn Du auf meinem Blog kommentierst, werden die von Dir eingegebenen Formulardaten (unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z.B. Deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu findest Du in meiner Datenschutzerklärung und in der Datenschutzerklärung von Google.