Freitag, 8. September 2017

Herbstkind #2 - es geht vorran

Heute gibt es mal wieder einen kurzen Zwischenbericht zu meinem Herbstkind.




Ich habe schon den Stoff gewählt ... bestellt ... oder er ist noch nicht da ... 

Habe mich für einen Schnitt entschieden ... oder kann mich nicht entscheiden ... 

Habe bereits das Schnittmuster gedruckt/abgemalt ... 

oder habe sogar schon den Stoff zugeschnitten




Nachdem ich euch ja schon davon erzählt habe, wie gut ich beim Herbstkind in der Zeit liege, kann ich euch heute sagen: Tschakkaaaa, zweites Etappenziel gut erreicht. Im Moment bin ich guter Dinge mein Hernstkind wirklich fertig zu bekommen. Ist ja aber auch eigentlich kein Wunder, wenn Schnitt und Stoff schon so schnell feststehen. Und ich hab mir selbst ja noch sowas wie Welpenschutz gegönnt und ein etwas einfacheres Modell gewählt.


Entgegen meiner Befürchtung hat der Stoff noch sehr gut gereicht. Ich brauche also weder puzzeln noch muss ich improvisieren. Es scheint, als hätte der Stoff mein Friedensangebot angenommen.


Sogar die Nähmaschine kam schon für die ersten Nähte zum Einsatz. Allerdings stockt es gerade etwas, da ich mich ein bisschen schwer mit der Farbwahl des Falzgummis tue.
Ich hatte den Falzgummi vorsichtshalber in zwei verschiedenen Farben bestellt. Nun weiß ich nicht so recht, welche ich nehmen soll. Bleibt es eher Ton in Ton oder bringe ich da etwas Kontrast rein? Ich tendiere ja eher so ein bisschen Richtung Ton in Ton, aber bin mir noch unschlüssig.


Nächste Woche habe ich Abends wieder ein bisschen  mehr Nähzeit. Ich hoffe, bis dahin hab ich mich entschieden. Welchen würdet ihr denn nehmen?



Nun freue ich mich drauf, auch bei den andern schauen zu können, wie weit sie bisher sind.



Bis dahin seid lieb gegrüßt aus der Fitzfädelstub

Kommentare:

  1. Hm, beide Gummis haben was für sich - der rechte beruhigt das Muster etwas, der linke unterstützt es finde ich. Aber Respekt, du bist schon sehr weit und Welpenschutz mit Reißverschluss und Kapuze, also ich finde das schon ziemlich anspruchsvoll. LG Ingrid

    AntwortenLöschen
  2. Bei den Gummis tendiere ich eher fuer den Ton in Ton, er passt sich gut den leuchtenden Farben des Stoffes an, es harmoniert ;). Der andere Falzgummi scheint mir zu hart/dunkel.
    LG EliElsa

    AntwortenLöschen
  3. Gute Fortschritte sind bei dir zu sehen und es wird sicher auch weiter gut voran gehen. Bei der Farbauswahl des Falzgummis würde ich auch eher zu Ton in Ton tendieren. Das Dunkle wäre mir zu hart für solch eine Farbenfrohes Kinderjäckchen. Ich bin gespannt, für was du dich entscheidest. LG Elke

    AntwortenLöschen
  4. Ich schließe mich an. Ton in Ton.
    lg Charla

    AntwortenLöschen
  5. Ich bin ja der Ton in Ton- Typ ;-) - aber egal wie du dich entscheidest, es wird bestimmt toll. LG lässt dir da-Frau Mama;-)

    AntwortenLöschen
  6. Ich bin auch für Ton in Ton ;) Mit Falzgummi konnte ich mich bislang nicht so recht anfreunden, bin gespannt, was Du weiterhin schreibst.

    Gruß
    Llewella

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Susanne,
    also ich mag ja Kontraste ganz gerne...trotzdem würde ich mich für den lila Falzgummi entscheiden...der schwarze ist mir zu dunkel und das Wetter wird schon trist genug...und bei einem goldenen Herbst passt der lilane dann auch wieder besser. :)
    Ich möchte dich aber nicht beeinflussen und freue mich jetzt schon auf das Ergebniss der Stoff sieht nähmlich klasse aus.

    Liebe Grüße die Nähbegeisterte

    AntwortenLöschen
  8. Das wird sicher ein sehr schönes Jäckchen und bei deinem gemusterten Stoff finde ich den farblich passenden tatsächlich auch sehr viel stimmiger als den schwarzen. Bin gespannt wie du dich entscheidest. LG Janny

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für jeden einzelnen Kommentar. Ich freue mich immer, wenn ich merke, ich führe keine Selbstgespräche

Wenn Du auf meinem Blog kommentierst, werden die von Dir eingegebenen Formulardaten (unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z.B. Deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu findest Du in meiner Datenschutzerklärung und in der Datenschutzerklärung von Google.