Dienstag, 5. September 2017

Geburtstagsgeschenk für die bessere Hälfte

Es ist nicht leicht, für meine bessere Hälfte zu nähen. Er ist sehr wählerisch, was Stoffe und Schnitte angeht. Beim Einkaufen von fertiger Kleidung ist es übrigens genauso. Es sollte also (hoffentlich) nicht an meinen Nähkünsten liegen.


Dieses Jahr wollte ich ihm allerdings unbedingt etwas nähen. Kommt ja auch oft genug der Spruch "Und ich bekomm nüscht", wenn ich mal wieder was für die Burzelmaus oder mich genäht hab. Doch, dieses Jahr bekommt er was. Und damit sich die Arbeit auch "lohnt", gleich mal etwas ausgefalleneres. 


Das Schnittmuster für die Unterhosen hab ich schon ne Weile in meinem Schnittmusterhefter abgeheftet. Es wurde Zeit, sie endlich mal zu nähen. Das Schnittmuster gibt es bei Facebook in einer Näh-Gruppe, Lumich Schneiderstube hieß sie glaube ich.

Den Feuerwehrstoff hatte ich extra auf einem Kreativmarkt für das Projekt gekauft. Es war der typische halbe Meter mal volle Breite und der ist doch tatsächlich fast komplett dafür drauf gegangen. Ich hätte gedacht, das vielleicht noch ein Kissenbezug oder so rausspringt.
 

Die anderen Stoff sind natürlich von meinen "on the open sea" Vorrat. Die Kleidungsstücke zu den hier verarbeiteten Resten zeig ich euch natürlich auch bald. Es ist zwar nicht so ganz Partnerlook mit mir und der Burzelmaus, aber der Spaß war es mir werd.

Am Bund muss ich noch etwas arbeiten. Da ist noch das Einziehen eines Gummis gewünscht. Vielleicht finde ich da noch etwas besseres Schnittmuster mit Anleitung. Für die Resteverwertung und mal schnell und vor allem heimlich ein witziges Geschenk nähen, war es aber genau richtig. Er konnte sich zumindest auch ein Grinsen nicht verkneifen und trägt sie sogar.


Übrigens hat er auch "was richtiges" bekommen. Eine neue DVD gab´s noch mit dazu.

Und weil die Schlüpper ja wirklich "hot" sind, geht´s auch gleich noch mit dahin.


Bis dahin, seid lieb gegrüßt aus der Fitzfädelstub´ von Susanne

1 Kommentar:

Vielen Dank für jeden einzelnen Kommentar. Ich freue mich immer, wenn ich merke, ich führe keine Selbstgespräche

Wenn Du auf meinem Blog kommentierst, werden die von Dir eingegebenen Formulardaten (unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z.B. Deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu findest Du in meiner Datenschutzerklärung und in der Datenschutzerklärung von Google.