Montag, 3. April 2017

Regenbogenhäkeldecke

Nun kann ich sie euch endlich zeigen. Die Anleitung für die Regenbogenhäkeldecke hab ich schon vor eineinhalb Jahren im Netz gefunden. Ein toller CAL bei den Mädels von schoenstricken. Ich wollte sie unbedingt auch machen.

Im Oktober 2015 hab ich damit angefangen. Als ich erfahren hab, das ich schwanger war. Es sollte eine richtig schöne Kuscheldecke für mich werden. Die passende Wolle war schnell gefunden und es konnte losgehen.


Der Anfang ging noch recht flott. Da die Decke als CAL gedacht ist, gab es die Anleitungen immer mit jeweils zehn Reihen. Ich habe mir die Anleitung immer so, wie ich sie gerade brauchte ausgedruckt und fleißig Reihe um Reihe gehäkelt.


Dann lag die Decke lange, lange auf dem Wollkorb. Es fehlte nur noch der Rand.
Zu meiner Verteidigung muss ich sagen, dass zu einer meiner Schwangerschaftsbeschwerden taube Hände und Schmerzen in den Handgelenken zählten. Ab ca der 22. Woche konnte ich kaum noch Handarbeiten machen. 
Dann war die kleine Burzelmaus da und die Beschwerden waren weg. Damit aber leider auch die meiste freie Zeit.


Die Rettung für die Decke kam jetzt im März durch Mama - Mamas retten einen ja immer, egal wie alt man ist. "Kind, gib her. Ich brauche doch gerade eh Beschäftigung für meine Hände."
Und zack, keine drei Tage später war die Häkeldecke endlich, endlich fertig.



Jetzt ist das größte meiner UFOs endlich beseitigt und ich kann auf der Couch in meiner Häkeldecke kuscheln. 

Danke, Mama.

Natürlich darf diese Decke bei Fanny nicht fehlen. Und weil heute Montag ist und ich mich drüber freue und gleich noch zu den Montagsfreuden.

Bis dahin,
die Nadelsuse



Kommentare:

  1. Liebe Nadelsuse,
    Deine Decke ist toll geworden. So schön bunt. Ja, wie gut, dass es Mamas gibt...😀

    Liebe Grüße
    Britta

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Nadelsuse,
    die Decke ist ein wirklicher Traum geworden und so schön farbenfroh. Ich habe auch gerade meine 4. Häkeldecke fertig gestellt.
    Vielen Dank für deine Verlinkung und noch eine schöne restliche Woche wünsche ich dir.
    Liebe Grüße
    Fanny

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Nadelsuse,
    frühlingshaft bunt und wunderschön ist Deine Häkeldecke. Toll, dass Deine Mama Dir bei der Vollendung geholfen hat.
    Ich wünsche Dir Frohe Ostern und schicke sonnige Drosselgartengrüße mit.
    Traudi.

    AntwortenLöschen
  4. Deine Decke ist ja wirklich wunderschön und noch dazu ein Gemeinschaftsprojekt mit Deiner Mama - ein echtes Unikat! Ist so eine Decke auch für (blutige) Anfänger zu schaffen?

    Viele Grüße
    Janine

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für jeden einzelnen Kommentar.