Montag, 27. Februar 2017

Erste Frühlingsgefühle

Und konntet ihr das Wetter heute auch genießen? Es war bestimmt viel los bei den Rosenmontagsumzügen. Bei uns hier ist das ja nicht so der Brauch, die Burzelmaus und ich feiern morgen früh mit der Krabbelgruppe Fasching.

Dafür haben wir heute die ersten richtig warmen Sonnenstrahlen genossen. Auch die Burzelmaus hat zur Mittagsrunde lautstark bekannt gegeben, das ihr der Wintersack im Buggy jetzt echt zu warm wird.

Die ersten Frühlingsboten lassen sich auch schon blicken.


Passend dazu zeig ich euch heute meinen "Unterwegs-Häkel-Zeitvertreib".


So konnte ich mir in die letzten grauen Wochen schon ein bisschen Frühling ins Haus holen. Mit ganz vielen kleinen, bunten Blümchen.


Es lassen sich prima Wollreste verarbeiten. Man muss also keine großen Knäuel mitschleppen.
Zudem sind die meisten Sachen auch alle recht fix gehäkelt. Die Beschreibung ist immer in Häkelschrift, natürlich mit Hinweisen, wenn es etwas besonderes zu beachten gibt.


Es gibt 50 ganz verschiedene Motive zum Nachhäkeln. Die Verpackung ist eine stabile Metalldose. Mit dabei ist eine Häkelnadel (aber nicht die auf meinen Fotos gezeigte) Die Anleitung sind alle einzeln auf den Kärtchen aufgedruckt. Man könnte sich also auch nur das mitnehmen, was man häkeln möchte.
Und man hat immer alles passend beisammen, dank der praktischen Verpackung. Am Anfang war so der typische Gedanke "mal wieder mehr Verpackung als Inhalt", mittlerweile muss ich sagen, das es so doch sehr praktisch ist.


Allerdings brauche ich ganz dringend eine ordentliche Tasche für´s "Häkeln to go". Die ist auch schon in Planung und Arbeit. Ich hoffe, ich kann sie euch bald zeigen.
Morgen ist aber erst mal Finaltag beim "klar Schiff machen". Das heißt, ich darf endlich das hübsche Wichtelpäckchen zeigen, das hier eingetrudelt ist. Ich freu mich schon drauf. Und ich bin gespannt, was es noch so alles zu sehen geben wird


Bis dahin, die Nadelsuse

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen